Schroepfen, bewährt seit Jahrhunderten

Schroepfen

Schröpfen ist eine Jahrtausende alte Heilmethode. Sie zählt zu den so genannt ausleitenden Heilverfahren: Durch das Aufsetzen von Schröpfglocken auf bestimmte Hautstellen entsteht ein Unterdruck, was die Zirkulation von Blut und Lymphe fördert und anregend wirkt auf Organe und das Immunsystem. Es leitet die Schmerzen ab, löst Verspannungen und verbessert die Durchblutung. Das Ziel des Schröpfens besteht darin, die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. Schröpfen lässt sich gut mit anderen Therapieformen verbinden.

Für weitere Informationen oder eine Terminvereinbarung: